Sag’s Hamm – neuer Mängelmelder der Stadt Hamm

Veröffentlicht von Walter am

Am 1. Dezember 2023 wurde das neue geodatenbasierte Anliegen- und Beschwerdemanagementsystem „Sag’s Hamm – Anliegen melden“ in der Stadt Hamm eingeführt, um eine höhere Transparenz und Effizienz in der Kommunikation zwischen Bürgern und Stadtverwaltung zu gewährleisten. Das System, das den bisherigen „Mängelmelder“ ersetzt, eröffnet den Bürgern eine einfachere Möglichkeit, ihre Anliegen, Beschwerden oder Ideen zu kommunizieren.

Ein zentrales Merkmal des Systems ist die Transparenz, die durch die öffentliche Sichtbarkeit der gemeldeten Anliegen auf der Anliegen-Karte gewährleistet wird. Nach Freischaltung sind die Anliegen für alle Bürger einsehbar, und der Bearbeitungsstand wird visuell durch verschiedene Farben dargestellt. Gelb kennzeichnet, dass das Anliegen sich in Bearbeitung befindet, Grün zeigt an, dass die Bearbeitung abgeschlossen und das Anliegen gelöst ist, während Blau auf eine Weitergabe an zuständige Dritte hinweist.

Die Bürger haben die Möglichkeit, den Fortschritt ihrer gemeldeten Anliegen zu verfolgen, und erhalten Status-Updates über den Bearbeitungsstand. Dies fördert nicht nur die Transparenz, sondern soll auch das Vertrauen der Bürger in den städtischen Verwaltungsprozess stärken. Zudem ermöglicht die Integration von „Sag’s Hamm“ auf der Seite www.hamm.de/sags-hamm eine umfassende Übersicht über aktuelle Bürgerbeteiligungen, einschließlich Bebauungsplänen und Bürgerumfragen.

Das softwarebasierte System führt zu einer direkten Kanalisierung von Anliegen in die zuständigen Fachämter, was zu einer beschleunigten Bearbeitung und effizienteren Nutzung von Ressourcen führt. Durch die Freischaltung und visuelle Darstellung von Bearbeitungsständen wird nicht nur die Arbeitsweise der Stadtverwaltung transparenter, sondern auch für die Nutzer nachvollziehbar. 

Zusätzlich zu allgemeinen Anliegen, Beschwerden und Ideen bietet das System auch die Möglichkeit, spezifische Mängel oder Verbesserungsvorschläge im Zusammenhang mit dem Radverkehr zu melden. Dies eröffnet eine gezielte Möglichkeit für Bürger, auf Probleme im Radverkehrsnetz hinzuweisen oder konkrete Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten.

Beispielsweise können Bürger Fahrradwege markieren, die dringend repariert werden müssen, auf gefährliche Kreuzungen für Radfahrer hinweisen oder auf fehlende Fahrradabstellmöglichkeiten in bestimmten Stadtteilen aufmerksam machen.


4 Kommentare

Friedhelm Schulte · 26. Dezember 2023 um 06:11

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Berliner Straße ist im oberen Bereich zwischen der Barsener Straße und der Königsberger Straße der maßen kaputt, dass eine Befahrung unweigerlich zu Beschädigungen am Fahrzeug führen kann. Mit dem Fahrrad zu fahren ist lebensgefährlich.
Gruß
Friedhelm Schulte

    Walter · 30. Dezember 2023 um 19:08

    Hallo Herr Schulte, dies hier ist ein Bericht über den neuen Mängelmelder der Stadt Hamm, nicht der Mängelmelder selbst.

Hoferichter Burkhard · 7. Februar 2024 um 20:37

Ein großes Schlagloch auf der Grönebergstr Richtung Süden von Hausnummer 46.
Gruß Burkhard Hoferichter

    Walter · 14. Februar 2024 um 13:00

    Dies ist nicht der Mängelmelder, sondern ein Artikel über den Mängelmelder.

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert