Planungen der Stadt Hamm zum Radwegeausbau im Jahr 2023

Die Stadt Hamm hat sich viel für den Radverkehr vorgenommen. Im Koalitionsvertrag der Ampel-Koalition wurden unter der Überschrift “Vorrang fürs Rad” kreuzungsfreie Radwege in jeden Stadtbezirk angekündigt. Schon vor der letzten Kommunalwahl wurde unter Hunsteger-Petermann im Juni 2020 ein Radwege-Bauprogramm vorgestellt, dessen “Ziel es ist …, mit entsprechenden Sanierungs- Aus- Weiterlesen…

Ankündigung von Geschwindigkeitsüberwachung durch die Stadt Hamm

Offener Brief an das Presseamt der Stadt Hamm  Sehr geehrte Damen und Herren! Die Stadt Hamm veröffentlicht regelmäßig aktuelle Schwerpunkte der kommunalen Geschwindigkeitsüberwachung. Sinn und Zweck dieser Veröffentlichung erschließt sich mir nicht.  In der Stadt wird viel zu schnell gefahren Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt auch unter günstigsten Umständen innerhalb geschlossener Weiterlesen…

Rote Ampel

Die Ampel steht auf rot

Keine Verkehrswende nach einem Jahr Ampel im Bund und zwei Jahren Ampel in Hamm Mit der großen Koalition im Bund war die Hoffnung verbunden, dass endlich auch im Bereich Verkehr die drohende Klimakatastrophe zu einer Änderung der Politik führt. Aber Fehlanzeige, keine Abschaffung klimafeindlicher Subventionen im Verkehr und keine im Weiterlesen…

Neue Piktogrammkette auf der Östingstraße konterkariert Anliegen des ADFC

Die Östingstraße wurde 2019 nach längerer Bauzeit für den Verkehr freigegeben. Bei der Sanierung wurde kein Radweg gebaut, lediglich ein für den Radverkehr freigegebener Gehweg ist vorhanden. Daher kann der Radverkehr auf der Östingstraße ganz normal die Fahrbahn benutzen. Dem ADFC wurde aber wiederholt berichtet, dass Autofahrende den Radlern dieses Weiterlesen…

Verkehrssicherheit für Radfahrende bei  innerörtlichen Kreisverkehren

Hierzulande entstehen immer öfter dort Kreisverkehre, wo vorher (Ampel-)kreuzungen waren, auch in Hamm. So wird gerade ein Kreisverkehr an der Östingstraße/Günterstraße und Am Hämmschen/ Dasbecker Weg gebaut, die Kreuzung Ahornallee/Eschenallee/ Ludwig-Erhard-Straße soll ebenfalls als Kreisverkehr umgestaltet werden. Dadurch wollen die Verantwortlichen insbesondere an Knotenpunkten die Verkehrssicherheit erhöhen und wahrscheinlich auch Weiterlesen…

Stadtverwaltung stellt die Planung der Radhauptrouten nach Rhynern und Westtünnen vor

Im Ratssystem der Stadt Hamm wurde die Beschlussvorlage und die Pläne zum Ausbau der Radhauptrouten nach Rhynern und Westtünnen veröffentlicht. Damit ist nach den Beschlüssen für die Fahrradpromenade und die Radrouten nach Uentrop, Werries und Braam-Ostwennemar der nächste Schritt getan. Weiter soll es im Uhrzeigersinn mit der Route nach Pelkum Weiterlesen…

Einladende Radwege – Broschüre des BMDV

Das BMDV (Bundesministerium für Digitales und Verkehr), so heißt jetzt das von Volker Wissing geleitete Verkehrsministerium, hat im Rahmen des Förderprogramms “Stadt und Land”, das insgesamt Fördermittel von 660 Mio Euro bis 2023 für Neu-, Um- und Ausbau flächendeckender, möglichst getrennter und sicherer Radverkehrsnetze, eigenständiger Radwege, Fahrradstraßen, Radwegebrücken oder -unterführungen Weiterlesen…