Verkehrsinsel auf der Römerstraße

Veröffentlicht von admin am

In ihrer Sitzung am 11.03.2020 hat die Berzirksvertretung einstimmig für die Einrichtung einer Verkehrsinsel auf der Römerstraße gestimmt. Der Antrag hatte die Fraktion der Grünen auf meine Anregung eingebracht. Hier folgt die Begründung zum Antrag:

Ein häufig benutzter Radweg verläuft von der Kornmersch über den inzwischen vom Lippeverband mit einer Teerdecke versehenen Damm um den Nienbrügger Berg über die Römerstraße Richtung Westen zur Lippebrücke und zum Lippepark.

Dabei kreuzt der Radweg die vielbefahrende Römerstraße. Für Radfahrerinnen und Radfahrer ist es oft schwierig und gefährlich, die Römerstraße zu überqueren, zumal dort eine Geschwindigkeit von 60 km/h erlaubt ist.

Es wäre ohne Weiteres möglich, dort ein Verkehrsinsel als Überquerungshilfe einzurichten, wenn man die Linksabbiegerspur zum Hafen etwas verkürzen würde. Platz ist genug vorhanden und die Linksabbiegerspur wäre nach einem Umbau immer noch lang genug.

Die Bürgersteige sind an dieser Stelle schon abgesenkt. Die Verkehrsinsel könnte vorläufig auch nur durch Fahrbahnmarkierungen kostengünstig und rasch realisiert werden und würde auch dann schon zur Sicherheit des Radverkehrs beitragen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.