Radfahrer Unfallstatistik 2020

Veröffentlicht von admin am

Gestern wurde von der Polizei die Unfallstatistik 2020 für Hamm veröffentlicht. Die Zahl der Verkehrsunfälle in Hamm ist 2020 gesunken, was sicherlich auf das verringerte Verkehrsaufkommen während des Lockdowns zurückzuführen ist.

Unfallstatik für Hamm 2020

Bei den verunglückten Fahrradfahrenden sind die Zahlen nahezu konstant geblieben, nur der Anteil der verunglückten Pedelecfahrenden hat sich erhöht, der der Fahrräder ohne Unterstützung verringert. Diese Verschiebung ist nicht verwunderlich, steigen immer mehr Menschen auf das Pedelec um, wie der Zweirad-Industrie-Verband gestern mitteilte. Fast jedes zweite verkaufte Rad (39 %) ist inzwischen ein Pedelec. 

Gerade wegen der Pandemie sind viele Menschen auf das Fahrrad umgestiegen, auch im Freizeitbereich hat das Rad wegen fehlender Urlaubsmöglichkeiten an Bedeutung gewonnen. Nur die Radinfrastruktur hält nicht mit für den wachsenden Radverkehr. Mit Pedelecs kann man sicher schneller fahren, aber vor allem kann man längere Strecken zurücklegen. Das ist gut, wenn man mehr Menschen für das Fahrrad begeistern will, aber um bei höherem Verkehrsaufkommen für unfallfreie Fahrten zu sorgen, muss endlich richtig in die Radinfrastruktur investiert werden.


1 Kommentar

Fahrrad-Unfallkarte für 2020 – Radwege Hamm · 31. Juli 2021 um 19:52

[…] Artikel zur Unfallstatistik 2020 […]

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.