Radtour nach Walstedde und Ahlen

Veröffentlicht von Walter am

Was für ein denkwürdiger Tag. Aufgewühlt von den Nachrichten vom Krieg in der Ukraine habe ich mich aufs Fahrrad gesetzt, auch um mich ein wenig abzureagieren. Es geht zunächst nach Norden. Über den Kötterberg fahre ich bis zum Haus Ermelinghof und weiter in nördliche Richtung über den Klostermühlenweg mit einem kurzen Halt an der ehemaligen Windmühle.

Download file: 2022-02-24_11-00_Do..gpx

Weiter geht es auf dem Klostermühlenweg entlang der Bahnlinie Richtung Münster und rechts abbiegend über Krähenland in der Drensteinfurter Ortsteil Ameke.

Von Ameke ist es nur ein kurzer Weg nach Walstedde mit Kirche und Kornbrennerei.

Von Walstedde fahre ich in östliche Richtung bis auf den Werseradweg nördlich von Ahlen und dann auf dem Werseradweg durch die Stadt. An eiener Stelle war der Radweg wegen eines umgestützten Baums blockiert. Nach kurzer Umrundung der blockierten Strecke ging es in die Innenstadt.

Weiter zur seit 2000 geschlossenen Zeche Westfalen entlang der Werse durch den Berliner Park und über die Schachtstraße vorbei an einer alten Zechensiedlung.

Zurück nach Hamm geht es dann über die Trasse der ehemaligen Zechenbahn zum Hamm-Datteln-Kanal und dann entlang des Kanals bis ins Hammer Zentrum.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.