Unfallstatistik 2021 für Hamm

Veröffentlicht von Walter am

Am 14.03.2022 hat die Polizei Hamm die Unfallstatistik für das Jahr 2021 veröffentlicht. Eine Präsentation mit den Daten hat die Polizei auf ihrer Homepage veröffentlicht. Insgesamt ist die Gesamtzahl der Unfälle rückläufig. Auch bei den Radfahrenden ist im Trend ein deutlicher Rückgang festzustellen. So sank die Zahl der Radfahrunfälle auf 160 und im Vergleich zu 2020 um 22 %.

Quelle: Polizei Hamm

Leider gab es im vergangen Jahr vier tödliche Verkehrsunfälle, darunter ein Radfahrer, zwei Fußgänger und einen Zweiradfahrer. Über die Mahnwache für den tödlich verunglückten Radfahrer wurde in diesem Artikel berichtet.

Kinder

Die Anzahl der verletzten Kinder im Straßenverkehr ist ebenfalls rückläufig und sank im Vergleich zum Jahr 2020 um knapp 30 % auf 44 Kinder. Auch bei den Fahrradunfällen hat die Zahl der verunglückten Kinder abgenommen und betrug 2021 noch 12 Kinder.

Quelle: Polizei Hamm

Fahrradarten

Die Anzahl der Unfälle hat erfreulicherweise sowohl bei Fahrrädern als auch bei Pedelecs gegenüber 2020 abgenommen. Bei den Fahrrädern gib es einen deutlichen Trend nach unten. Bei den Pedelecs ist der Trend der letzten Jahre gebrochen. Das ist erstaunlich, da inzwischen wesentlich häufiger Radfahrende mit Pedelecs anzutreffen sind, diese aber auch immer jünger werden. Das Pedlec hat das Image das Fahrrads nur für alte Menschen verloren und wird als bequemes Alltagsfahrzeug wahrgenommen, das auch für längere Strecken geeeignet ist.

Quelle: Polizei Hamm
Quelle: Polizei Hamm

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.