Radrouten online planen

Radrouten lassen sich hervorragend am Computer planen. Wer keinen fertigen GPX-Track verwenden möchte, kann diesen auch mit Hilfe von speziellen kostenlosen Routenplanern für Fahrräder im Webbrowser erstellen. Im Prinzip funktionieren diese Anwendungen wie Google Maps, das ebenfalls Fahrradrouten erstellen kann. Die unten beschriebenen Routplaner erzeugen aber wesentlich bessere Ergebnisse, die sich anschließend in verschiedenen Geodatenformaten, z.B. in dem gebräuchlichen GPX-Format herunterladen und auf ein Navigationsgerät übertragen lassen.

Radroutenplaner NRW

Der Radroutenplaner NRW wir vom Land zur Verfügung gestellt. Die Routen folgen des offiziellen Radwegen, die in der Regel mit roten Schildern versehen sind. Eine Vielzahl von Themenrouten sind zusätzlich hinterlegt.

Die Bedienung der Anwendung empfinde ich als etwas hakelig, sie ist nicht so inituitiv wie die weiter unten beschriebenen Apps und erfordert eine etwas höhrere Einarbeitungszeit. Auch der NRW-Routenplaner steht als App für Android und IOS zur Verfügung.

Naviki

Naviki ist ein einfach zu bedienende Online-Anwendung mit guten Ergebnissen. Man kann unterschiedliche Routen für Arbeit, Freizeit, Rennrad oder S-Pedelec erstellen. Die erstellten Routen lassen sich in verschiedenen Formaten u.a. GPX herunterladen oder online speichern. Zum Online-Speichern muss man einen kostenlosen Account erstellen, mit dem sich die Routen auch auf die zugehörige Handy-App übertragen lassen. Insofern ist es ganz einfach, eine Fahrradtour am PC zu planen, und anschießend mit der für IOS und Android verfügbaren App diese Route zu navigieren. Auch Naviki steht kostenlos als App für Android und IOS zur Verfügung, wobei Zusatzfunktionen kostenpflichtig sind (z.B. auch das Abschaltung der Werbung).

Komoot

Auch mit Komoot lassen sich Routen einfach planen, wobei Komoot auch für die Vorbereitung von Wanderungen geeignet ist. Besser als Naviki berücksichtigt Komoot das Höhenprofil der Strecke. Die Website bietet deutlich mehr redaktionelle Angebote, beispielhafte Routen werden vorgeschlagen, Nutzer können Routen hochladen, bebildern und beschreiben. Komoot verschickt regelmäßig einen Newsletter mit Routenvorschlägen aus der eigenen Region. Komoot gibt es auch als App für Android und IOS, wobei jeweils eine Region kostenlos nutzbar ist.

BRouter-Web

Profile von BRouter-Web

BRouter-Web ist die Online-Fassung einer Android-App, mit der ich mich noch nicht beschäftigt habe. BRouter-Web bietet bei der automatischen Routenerstellung eine Vielzahl von Profilen (linkes Abbildung) und zu jeder Route werden Alternativen angeboten.

Die Handhabung der Anwendung fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, hat man sich aber erst mal eingearbeitet, lassen sich schnell Routen erarbeiten und als GPX-Dateien herunterladen.

Fazit

Wahrscheinlich gibt es noch weitere Online-Anwendungen zum Planen von Fahrradrouten, die hier nicht berücksichtigt wurden. Bis auf den Radroutenplaner NRW basieren alle Anwendungen auf den OpenStreetMap-Daten und führen daher zu ähnlichen Ergebnissen. Meine Favorit ist Naviki, aber das ist weitgehend Geschmacksache.

Der Radroutenplaner NRW liefert ebenfalls gute Ergebnisse, er bevorzugt die in NRW ausgeschliederten Routen, kennt aber auch eine Vielzahl von Themenrouten.

Alle Online-Routenplaner besitzen entpsrechende Apps für das Smartphone. Ich selbst benutze die Onlineplaner aber nur zum Herunterladen der GPX-Dateien, da ich zum Navigieren auf dem Fahrrad OsmAnd verwende, das demnächst in einem eigenen Blogbeitrag vorgestellt wird.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar